Was ist Elektrochemotherapie?

Bei der Elektrochemotherapie wird eine niedrige Dosis eines Chemotherapeutikums mit einem elektrischen Puls kombiniert, der durch Elektroden direkt in das Tumorgewebe abgegeben wird.

Die niedrige Dosis des Chemotherapeutikums ist gegen den Krebs normalerweise nicht wirksam, weil es kaum möglich ist in die Zellen einzudringen. Bei der Elektrochemotherapie werden die Zellen mittels eines elektrischen Pulses geöffnet (elektroporiert). Das erlaubt dem Chemotherapeutikum ungehindert in die Zellen einzudringen und gegen den Krebs wirksam zu werden.

Die NICE-Guidelines für Elektrochemotherapie 2013 besagen, dass die Symptome reduziert werden und die Lebensqualität, für entsprechend ausgewählte Patienten, verbessert werden kann. Da das Chemotherapeutikum gegen die Krebszellen am aktivsten ist, wird das normale Gewebe weitestgehend verschont.

ECT EN Pori.png

Grundkonzept der Elektrochemotherapie: (A) nach der Injektion Drogen umgibt die Zellen; (B) Porenbildung auf der Zellmembran nach Abgabe des Pulses, Wirkstoff gelangt in die Zellen (C); Membranverschluss, Wirkstoff in den Zellen eingeschlossen (D) Arzneimittel verursacht irreversible Schäden an Krebszellen, die an Mitose sterben.

Deutsche Leitlinien

Dermatologie: Malignes Melanom, S3-Leitlinie „Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Melanoms“ Deutsche Dermatologische Gesellschaft [DDG] Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie [ADO]. 2013

Quelle: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/032-024l_S3_Melanom_Diagnos…

Gynäkologie: Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome, Loko-regionäres Rezidiv. Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie [AGO]. 2013

Quelle: http://www.agoonline.de/fileadmin/downloads/leitlinien/mamma/maerz2015/…

Der Inhalt dieser Website ist nicht als Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Konsultieren Sie immer den Rat eines Arztes oder eines anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters mit Fragen zu einem medizinischen Zustand. Missachten Sie niemals professionellen medizinischen Rat wegen etwas, das Sie auf dieser Website gelesen haben.
Diese Website empfiehlt oder befürwortet keine spezifischen Tests, Ärzte, medizinischen Produkte, Verfahren, Meinungen oder andere Informationen, die auf der Website erwähnt werden.
Die Website und ihre Inhalte werden von der Abteilung für öffentliche Kommunikation der IGEA S.p.A.

IGEA © 2019